BUCH - activ Verlag

Direkt zum Seiteninhalt
Großenhain - NEUE BILDER EINER STADT IM GRÜNEN

Fotobuch  2. Auflage - Die Fotos zeigen bekannte und weniger bekannte  Ansichten.  Das Buch nimmt den Betrachter mit über die Dächer der Stadt,  lässt ihn  in Stimmungen eintauchen und eröffnet überraschende  Blickwinkel. In  der Neuauflage finden sich hauptsächlich Aufnahmen aus  einem regionalem  Fotowettbewerb wieder. Ergänzt wurde diese Auswahl durch Fotoproduktionen der Stadtverwaltung.
Herausgeber: Stadtverwaltung Großenhain | Verlag: activ Verlag GbR Großenhain
100 Seiten, Hardcover, bebildert, 2. Auflage 2012| ISBN: 978-3-9811358-9-3
Verkauf: Großenhain-Information, Zabeltitz-Information
Preis: 19,90 Euro (inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten)
.....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
60 Jahre Wohnungsgenossenschaft Großenhain |
DIE CHRONIK

Großenhain.  Auf ihre 60-jährige Genossenschaftsgeschichte  kann nunmehr die Wohnungsgenossenschaft Großenhain und Umgebung eG in  einer Chronik  zurückblicken. In einem knapp 90-seitigen Büchlein macht  die WGG ihre  Geschichte seit der Gründung als AWG Großenhain am 1.  Februar 1955 bis  in die Gegenwart nachlesbar. Der in Meißen lebende  Publizist Dr. Uwe  Winkler zeichnete die Geschichte der Genossenschaft  über sechs  Jahrzehnte auf der Basis von Zeitdokumenten und vor allem  auf der  Grundlage zahlreicher Gespräche mit Zeitzeugen nach. Zahlreiche  Fotografien und Faksimiles wichtiger Dokumente illustrieren  eindrucksvoll den Werdegang der Genossenschaft.

Sie zeigen so  beispielsweise das Aufbauwerk der Genossenschafter, die in den 1950-er  Jahren in Großenhain die ersten Wohnblocks faktisch in Handarbeit  errichtet haben. Dokumentiert werden wichtige Ereignisse wie der Prozess  des Zusammenschlusses der AWG Großenhain mit der 1910 gegründeten  Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Großenhain und der AWG  Kalkreuth 1983/84. Detailreich wird ebenso die Neuausrichtung der  Genossenschaft nach 1990 beschrieben, das Ringen um das Eigentum an  Grund und Boden und in der Altschuldenfrage. „Eine Vielzahl von Dingen  musste der Vorstand der Genossenschaft nach 1990 klären. Dass wir heute  als ein solides Wohnungsunternehmen mit zirka 1.330 Wohnungen in und um  Großenhain agieren können, geht auf viele richtige Entscheidungen  unserer Vorstände und des Aufsichtsrates in den Nachwendejahre zurück“,  so die beiden Vorstände Kathrin Philipp und Thomas Schippmann, die seit  2006 die Geschicke der Genossenschaft erfolgreich leiten.
„Unsere  Chronik soll an die Anfänge unserer Genossenschaft erinnern und an all  jene, die mit ihrer Hände Arbeit unseren heutigen Häuserbestand  geschaffen haben. Wir zeigen in unserer Broschüre aber auch, dass  genossenschaftliches Wohnen weiterhin zeitgemäß und vor allem auch für  junge Menschen attraktiv ist. Wir bieten bezahlbaren Wohnraum,  beteiligen unsere Genossenschafter an unserem Wohneigentum und verfügen  über qualitativ hochwertige Wohnungen, die zeitgemäß und den  Anforderungen unserer Mieter entsprechend ausgestattet werden. Zudem  bieten wir unseren Mietern Serviceleistungen, mit denen wir uns von  anderen Wohnungsanbietern unterscheiden.“ Dass sich die WGG zudem mit  wichtigen Akzenten in die Stadtentwicklung Großenhain einbringt, wird  nicht zuletzt durch eine Premiere im Jubiläumsjahr belegt: Nach 30  Jahren baut die Wohnungsgenossenschaft Großenhain und Umgebung eG  erstmals wieder neu.
Aus dem ehemaligen Wohnheim des Instituts für  Lehrerbildung wird ein modernes Wohnhaus mit 23 Wohnungen. Mitte 2016 sollen die ersten Mieter in die teils auch loftartig ausgebauten  Wohnungen einziehen. „Wir blicken also nicht nur zurück, sondern denken vor allem in die Zukunft unserer Genossenschaft“, zeigen sich Kathrin  Philipp und Thomas Schippmann für diese zuversichtlich:  „Genossenschaftliches Wohnen hat Tradition – und Zukunft.“ (Text: Dr. Uwe Winkler)
Die  Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bei der  Wohnungsgenossenschaft Großenhain und Umgebung eG,  Johannes-R.-Becher-Straße 46a, 01558 Großenhain bezogen werden. E-Mail: kontakt@wg-grossenhain.de / Internet: wg-grossenhain.de
Herausgeber: Wohnungsgenossenschaft Großenhain nd Umgebung e.V.
Redaktion: Dr. Uwe Winkler
Verlag: activ Verlag Großenhain
Broschur Klebebindung, 88 Seiten, bebildert, 1. Auflage 2015
Schutzgebühr: 5,00 Euro
.....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
DIE LOGEN | Verschwiegene Gesellschaften mit offenem Herzen

Die  Journalistin Kathrin Krüger-Mlaouhia aus Großenhain stellt ihr neues  Buch "Die Logen - Freimaurer im Elbland" vor. Darin wird das Wirken der  Freimaurerklubs und Logen in Riesa, Meißen, Radebeul und Großenhain  sowie in Oschatz und weiteren Orten zwischen 1800 und der  Selbstauflösung 1935 vorgestellt. Die Autorin recherchierte dazu  umfangreich im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in  Berlin-Dahlem und brachte bislang unbekannte Fakten und vor allem die  Mitgliederlisten an die Öffentlichkeit. Entstanden ist ein spannendes  Buch mit vielen Abbildungen, das Licht in das Dunkel der mystischen  Männerbünde bringt.
Herausgeber: Kathrin Krüger-Mlaouhia | Verlag: activ Verlag GbR Großenhain
200 Seiten, Hardcover DIN A 5, 126 Abbildungen, 1. Auflage 2009 | ISBN: 3-9811358-5-7
Preis: 14,50 Euro (inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten)


Mit freundlicher Unterstützung der Meißner Sparkassenstiftung
VERKAUFSSTELLEN
Autorin/Herausgeber: über kathrin.gertrud@gmx.de
Großenhain:  Großenhain-Information im Rathaus, Hauptmarkt 1, Museum Alte  Lateinschule, Kirchplatz 4; Karl-Preusker-Bücherei, Neumarkt 1a; Thalia  Buchhandlung, Frauenmarkt; Kulturzentrum Schloss, Schlossplatz; Lotto-  und Presseshop Riedel; tabacon Kaufland, Riesaer Straße
Gröditz: Buchhandlung Arndt und Grafe, Hauptstraße
Riesa: Stadtmuseum Riesa, SZ-Treffpunkt Hauptstraße, Riesa-Information Hauptstraße 61
Weinböhla: Buchhandlung Findus, Hauptstraße
Meißen:  Meißner Buchhandlung Kraus und Weiß, Markt 7; SZ-Treffpunkt im  Elbecenter, SZ-Servicepunkt Neugasse 41; Stadtmuseum Heinrichsplatz
Radebeul:  Buchhandlung Sauermann Meißner Straße 264; SZ-Treffpunkt,  Bahnhofsstraße; Stadtarchiv Gohliser Straße, Touristinformation an den  Landesbühnen; Thalia Buchhandlung, Hauptstraße 16a
Dresden:  Dresden Buch, Neumarkt 1; Buchhandlung Kober, Warthaer Straße 6;  BuchHaus Loschwitz, Fr.-Wieck-Straße 6; Buchhandlung H. Hugendubel,  Altmarktgalerie Weberstraße 1; Dresdner Fachbuch, Bautzner Straße 27;  Fachbuchversand Gutendorf, Tetcher Straße 24; Buchhandlung Hupbach,  Nicolaistraße 28; Thalia Buchhandlung Schillerplatz, Hüblerstraße 3-5;   Thalia Buchhandlung Borsbergstraße 27b; Thalia Buchhandlung der TU,  Rugestraße 6-10; Buchhandlung Thierbach in der HTWD,  Friedrich-List-Platz 1; Thalia Buchhandlung im Kaufpark Nickern, Dohnaer  Straße 246, Thalia Buchhandlung, Hüblerstraße 3; Haus des Buches am  Altmarkt;
Coswig: Buchhandlung Ernst Tharandt, Bahnhofsstraße 3
Radeberg: Buchhandlug Lutz Schöffel, Hauptstraße 35
Wilsdruff: Bücherstube Ines Siegemund, Dresdner Straße 1
Döbeln: Döbelner Anzeiger, Niedermarkt 4; Erich-Kästner-Buchhandlung, Obermarkt 6
Freital: Thalia Buchhandlung, An der Spinnerei 8
Freiberg: Glückauf-Buchhandlung, Am Obermarkt 6
Chemnitz: Thalia Buchhandlung im Neefepark, Agricola-Buchhandlung im DAS tietz, Moritzstraße 20
Leisnig: Buchhandlung Beate Kuchs, Chemnitzer Straße 15
Pulsnitz: Bücherstube Zeiger, Robert-Koch-Straße 38
Wolfsburg: thalia Buchhandlung E. Könneke, Porschestraße 45
Frankfurt/Main: Der Buchladen am Dornbusch, Carl-Goerdeler-Straße 35
München: J. Kitzinger OHG, Schellingstraße 25
Wiesbaden: Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG, Kreuzberger Ring 7
Bad Hersfeld: Libri GmbH, Europaallee 1, 36244 Bad Hersfeld
.....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
HILFE, DIE HANDWERKER KOMMEN!  
Ein nicht ganz ernst gemeinter Leitfaden zum Umgang mit Männern der Tat

Wenn  es jetzt im Hörer tutet, wird die Küche überflutet. Schon der  Liedermacher Reinhard Mey hatte sich so seinen Reim auf das Handwerk  gemacht. Ihm hatte es der Klempner angetan. Doch es gibt so viele  Gewerke mehr. Besonders, wer ein Haus baut oder ein altes saniert, kann  schon nach kurzer Zeit sein eigenes Lied singen, was alles so schief  gehen kann auf der Baustelle. So auch Torsten Oelsner. Der Journalist  und Autor saniert zusammen mit seiner Frau seit zehn Jahren einen alten  Bauernhof in der Nähe von Meißen. Einiges sollte man unbedingt aufschreiben, hieß es immer. Also tat er es.
Heraus kam "Ein nicht ganz  ernst gemeinter Leitfaden zum richtigen Umgang mit Männern der Tat"  unter dem Titel "Hilfe, die Handwerker kommen!". Pointiert und manchmal  auch etwas bissig, stellt der Autor verschiedene Gewerke und ihre  Eigenheiten vor. Alles nicht ganz ernst gemeint, aber doch auch nicht  nur erfunden. Ein Lesespaß für alle, die selbst bauen oder einfach nur  für zwischendurch.

Herausgeber: Torsten Oelsner  | Verlag: activ Verlag GbR Großenhain
Broschur Klebebindung, 64 Seiten, bebildert mit Illustrationen von Uwe Hanneck, 1. Auflage 2012 |
ISBN: 978-3-9811358-8-6
Verkauf: activ Verlag Großenhain, Weßnitzer Straße 80, 01558 Großenhain, Amazon.de
Preis: 9,50 Euro  (inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten)
LEIDER
AUSVERKAUFT
.....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
KURT GLOBIG | Die Schenkung aus dem Nachlass

Oberbürgermeister  Burkhard Müller im Grußwort: „Dem Großenhainer Maler Kurt Globig  (1895-1972) gelang es, die Atmosphäre von Landschaften einzufangen und  ihre Schönheiten sichtbar zu machen. Stimmungs- und gefühlvoll malte er  nicht nur seine Heimatstadt Großenhain, sondern ließ sich auf seinen  Sommerreisen auch von Italien, dem Bodensee oder dem Donautal  inspirieren. Verbunden blieb er jedoch seiner sächsischen Heimat,  weshalb er den Beinamen „Heimatmaler“ trägt. ... Die Schenkung aus  seinem Nachlass dokumentiert eindrucksvoll sein künstlerisches Wirken  und stellt eine große Bereicherung für Großenhain dar.” Ein  einzigartiger Begleitband zur Sonderausstellung 2011 im Museum Alte  Lateinschule Großenhain.
Herausgeber: Museum Alte Lateinschule Großenhain | Verlag: activ Verlag GbR Großenhain
Broschur, 48 Seiten, bebildert, 1. Auflage 2011 | ISBN: 978-3-9811358-6-2
Verkauf: Museum Alte Lateinschule Großenhain, Großenhain-Information
Preis: 6,50 Euro  (inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten)
.....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
SUMMA CUM LAUDE | Schulmauern erzählen

Die  Großenhainerin Astrid Withulz zeichnet die Entwicklung der Bürgerschule  zum heutigen Werner-von-Siemens-Gymnasium mit vielen markanten  Erinnerungen, geschichtlichen Abrissen und Zeitzeugenberichten  ehemaliger und heutiger Lehrer und Schüler nach. In Ihrer Einleitung  heisst es: "In der Erinnerung an meine Schulzeit werden viele angenehme  Eindrücke und Erlebnisse wach, die jedoch gerade durch das Theoretische,  das Herausgenommensein der Schule aus dem wirklichen Leben entstanden. Insofern ist die Schule - auch wenn sie sich fortschrittlich um noch mehr Lebensnähe bemüht - nach wie vor eine eigene, abgeschlossene Welt.  Eine Welt allerdings, nach der man sich vielleicht irgendwann einmal  auch sehnen kann.
Dieses Buch will sich somit nicht ausschließlich als  auszugsweise Dokumentation der Gebäudegeschichte und des Schulalltags  verstanden wissen, sondern auch als Schauplatz für ein Rendezvous mit  Erinnerungen an die Schulzeit." Ein Buch für alle ehemaligen und  derzeitigen Schüler, Gymnasiasten, Lehrer und Erzieher sowie Geschichts-  und Bauinteressierte.

Herausgeber: Stadtverwaltung Großenhain | Verlag: activ Verlag GbR Großenhain | Autorin: Astrid Withulz
100 Seiten, Hardcover, bebildert, 1. Auflage 2007 | ISBN: 3-9811358-2-2
Verkauf: Großenhain-Information, Werner-von-Siemens-Gymnasium Großenhain
Preis: 10,00 Euro  (inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten)
.....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
BÜRGER EROBERN IHRE GESCHICHTE | 100 Jahre Museum

Begleitend  zur Ausstellung "Von Preusker bis zur Museumsgründung" 2007 im Museum  Alte Lateinschule Großenhain erschien diese Broschur anlässlich des  100jährigen Jubiläums der Einrichtung. Neben der ehemaligen  Museumsleiterin Frauke Hellwig zählen Mitglieder des Fördervereins zu  den Autoren.
Herausgeber: Museum Alte Lateinschule Großenhain | Verlag: activ Verlag GbR Großenhain
Broschur, 52 Seiten, bebildert, 1. Auflage 2007
Verkauf: Museum Alte Lateinschule Großenhain, Großenhain-Information
Preis: 7,50 Euro  (inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten)
.....................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
RICHARD ZSCHILLE | Aufstieg und Fall eines Kunstsammlers

Die  Broschüre erschien als Begleitband zur Sonderausstellung 2007 im Museum  Alte Lateinschule Großenhain. Umfangreiches Text- und Bildmaterial von  zahlreichen Autoren geben ein Bild vom Leben und Schaffen Richard  Zschilles wieder, einem Kunstkenner und - sammler mit Weltruf. Er war  der Inhaber der bedeutendsten deutschen Tuchfabrik, wohnte in Großenhain  und erwarb als Kunstkenner und anspruchsvoller Sammler Weltruhm.
Herausgeber: Museum Alte Lateinschule Großenhain | Redaktion: Frauke Hellwig | Verlag: activ Verlag GbR Großenhain | Broschur, 100 Seiten, bebildert, 1. Auflage 2006 | ISBN: 3-9811358-0-6
Verkauf: Museum Alte Lateinschule Großenhain, Großenhain-Information
Preis: 9,50 Euro
Ihr Regionalverlag mit Full-Service | VERLAGSPARTNER | LAYOUT | COMPOSING | WERBECOACH | ANZEIGENPROFI | SCHREIBSERVICE und mehr
Zurück zum Seiteninhalt